dolle sache :-)

dolle sache :-)

Freitag, 10. August 2012

freitagspost

freitags wird es nun immer eine kleine geschichte geben.
ich hoffe ihr habt freude daran.


der supersamstag
man erlebt so einiges in seiner diele… aber der letzte samstag…neee… da muss ich noch mit dem kopp schütteln…
es ging folgendermaßen los…
jede eisdiele sollte ein kleines spülbecken für den portionierer haben. dass ist mit einem überlauf ausgestattet, so dass ständig frisches wasser reinläuft und das verbrauchte in den überlauf verschwindet. hab ich also so ein teil. geht auch seit über 6 jahren bestens. bis zum samstag. das wasser im becken veschwand und  zwar auf magische weise und der pegel schaffte es nicht bis zum überlauf wie mir die frühdienstkollegin mitteilte. alles klar dachte ich, hat die kollegin wieder versucht den stöpsel zu doll reinzuwurschteln.  passiert öfter und so wird das aber nix, da das edelstahlrohr welches von einem  gummiring umkleidet ist, dann unten rausguckt und der gummiring gar nicht mehr richtig an den abfluss kommt. habsch also behoben die schwachstelle… und zur kollegin gesagt, das funzt wieder…  5min später… kollegin kommt hinter… das wasser ist wieder weg… ich schon ein klein wenig die augen verdreht… die sache noch mal gerichtet… und zur kollegin gesagt… nu muss es aber gehen… ihr ahnt es… 5min später… kollegin…wasser weg. okeee dachte ich… so ein gummi ist ja dann auch irgendwann mal nicht mehr so frisch… den alten klemptnertrick angewandt… bissl vaseline um den gummi geschmiert… und zur kollegin gesagt… aber jetzt hauts hin… aber sie gab nicht auf… 5min später… kollegin…wasser weg….
gut dachte ich… hast ja sonst nix vor am samstag bei traumwetter alles eismaschinen auf hochtouren, laden voll…fährste in den baumarkt und holst einen neuen überlauf, denn so ein portionierer sollte sauber sein… eine dreiviertel stunde später und 7,99 ärmer war ich auch schon wieder da…
das rohr noch fix auf die richtige länge gesägt… (edelstahl sägt sich prima), das ding da rein und zur kollegin…jetzt geht’s… ein irrtum meinerseits… nach 5min … kollegin…wasser weg…  ein böser scherz dachte ich mir… aber nein… tatsächlich, wie von zauberhand verschwand das wasser… ich den stöpsel raus… in ein anderes waschbecken damit… wasser blieb im becken…aha dachte ich mir… erste erkenntnis…. der stöpsel funzt… gleich noch mal der alten probiert… auch der hielt das wasser prima… was mich zur zweiten erkenntnis führte… dann muss es was anderes sein… dritte erkenntnis: und den weg zum baumarkt hättest du dir sparen können… aus der summe der erkenntnisse folgernd begab ich mich auf die weitere fehlersuche… unter dem becken war alles trocken… in einer kiste fand ich noch zwei edelstahlabflüsse… kurzerhand den alten rausgeschraubt einen neuen rein… stöpsel rein… 5min…kollegin…wasser weg… langsam wurde ich ungehalten und betitelte den abfluß ordinär mit „scheißding“…  ich den abfluß wieder rausgeschraubt unter freundlicher beobachtung der versammelten kundschaft… den kompletten abfluss zerlegt, gummidichtungen gewechselt, den zweiten neuen abfluss drauf… alles zusammengeschraubt… stöpsel rein….5min später… kollegin… „da will dich jemand sprechen“… „der stöpsel?“… „nein eine frau“… ich vor… zum portioniererbecken geschaut… wasser ist noch drin… puuuuuh , sollten 2,5 stunden meines lebens zurstöpselbearbeitung genug sein??? ich die frau angesprochen… „um was geht’s denn“ quasselt die los…  „ ich such den eisolli von sl und der muss hier sein“… ich in völliger unkenntnis von dem was sie mir mitteilen wollte… antwortete ehrlich: „ich hab keine ahnung wovon sie sprechen“ sie wieder:…„na der olli von sl“ ich dagegen „ich kenne keinen olli und ich weiß nicht was sl ist“ sie: „singels leipzig“ ich wieder: „und was hab ich damit zu tun?“ sie: „na eine andere eisdiele gibt’s doch hier nicht in der nähe vom werk 2“ ich: „das wäre mir auch neu, aber man weiß ja nie“ sie: “ja, der olli der schreibt immer bei sl und dass er sein eis selber macht…“ und sie fügte an „der ist AUCH schon bisschen älter“ ich: „das kann schon sein, aber nicht hier ich bin der einzigste mann hier, heiße nicht olli, bei sl und alt bin auch nicht“ die kollegin mischte sich ein: „das softeis ist gleich alle und vom kleiderschrank ist gerade die tür rausgeschnipst“… das ist der moment wo man eigentlich sagen würde… jetzt reichts, ich geh heeme und macht doch was ihr wollt… der schrank musste warten, denn ich besitze nicht mal im ansatz ein talent dafür schrankbänder (jaja das ist der fachausdruck) in irgend einer form so einzustellen, dass die schranktür leicht und locker zugeht und auch noch gerade drinhängt)… auf dem weg in die küche sah ich noch im augenwinkel wie die frau, die den olli suchte, sich draußen mit ihrem mann traf der den kinderwagen schob… ich dachte mir so… was macht die bei singels leipzig??… den gedanken um partnertausch oder andere interessante spielarten schob ich erstmal beiseite und widmete mich dem softeiskochen…
die schranktür hat mich später weitere zwei stunden meines lebens gekostet, mit akkuschrauber und vielen schrauben hab ich die aber jetzt so was von festgeprügelt… da fällt eher der schrank zusammen… der “restsamstag“ verlief relativ problemlos… war aber auch nicht mehr viel übrig von diesem. der sonntag begann damit, dass es jemand total witzig fand sekundenkleber in das schloß der eingangstür zu spritzen… fragt nicht wie der tag dann ausgegangen ist…
soweit also die kleinen dinge, die das leben so interessant machen können… nun aber fix ins wochenende – morgen ist ja schon wieder samstag… habt ein schönes mit viel sonne im herzen und draußen
 der sven

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen