dolle sache :-)

dolle sache :-)

Montag, 20. Mai 2013

freitagspost 40

einkoofen fetzt!!

feiertage stören den ablauf gewaltig. das in diesem jahr erhöhte aufkommen, jener welcher, im mai bringt einen haufen logistischer schwierigkeiten mit sich. fällt ein feiertag auf einen montag weitet sich das ganze zu einem kleinen drama aus.

im normalfall wird freitag früh eingekauft und dann samstag nachmittag um es irgendwie bis montag zu schaffen. denn weder die kleine diele noch der backshop hat ein großzügiges lager.

wie in einer früheren freitagspost bereits erwähnt (wer erinnert sich noch an das grauen aus der schublade?) stört ein brückenbau den direkten weg zu meinem kaufmichladen und erfordert eine längere wegstrecke. neuerdings ist nun auch mein umleitungsweg nicht mehr fahrbar… was eine weitere verzögerung im vergleich zum direkten weg bedeutet, wenn denn die brücke ganz wäre. na ja…

jedenfalls hat sich zu pfingsten irgendwer ausgedacht: „ach pfingsten was machen wir denn da mal schönes? vielleicht ein feiertag? wie wäre es mit montag?“

wenn ich den erwische!!!

jemand völlig anderen war es im jahr 1992 scheinbar total langweilig und so dachte er sich: „ach bevor ich jetzt „disintegration“ zum 95. mal höre, lade ich alle meine 20.000 kumpels pfingsten zu einer party nach leipzig ein und nenne das ganze „wave & gothik treffen. was sich bis heute zum weltweit größten treffen dieser szene entwickelt hat.

was der kollege nicht bedacht hat ist: dass sich der haupttreffpunkt und sammelplatz der „schwarzen“ direkt an meiner sowieso schon verlängerten umleitungsstrecke zum kaufmichladen befindet, was ein stark erhöhtes aufkommen an staus und autos mit sich bringt. zu seiner entschuldigung kann man vorbringen, dass selbst ich 1992 noch nicht mal im ansatz wusste, dass ich eine eisdiele aufmache, daneben einen backshop und dass die brücke saniert wird.

soweit so schlecht.
was die organisation des einkoofens betrifft, weitet sich das ganze folgendermaßen aus. bereits anfang der woche werden unmengen an zeugs gekauft und gehortet, die dann die ganze woche im weg rumstehen. eingekauft wird nicht nur früh. nein! donnerstag, freitag und samstags früh und abends. denn:

zu pfingsten sind ca. 25.000 menschen mehr in der stadt. einigen von denen fällt dann am sonntag ein: „ach du schande heut ist ja sonntag ich hab das einkoofen vergessen – fix zu den brakers – da gibt’s fast alles.“

am montag hingegen wundern sich viele warum alle anderen geschäfte zu sind und wieso sie heute plötzlich nicht zur arbeit müssen. natürlich haben sie dann auch nix zu futtern und zu trinken im haus.

das muss nun alles bedacht werden, auch das mein auto leider kein transporter ist und jede noch so kleine ecke vollgestopft wird mit waren des täglichen bedarfs.

ich kann euch sagen… die vorbereitung und die feiertage sind echt anstrengend…
nächstes jahr zu pfingsten erzähle ich euch dann, was einem alles im großen kaufmichladen widerfährt, wenn man es dann bis dahin geschafft hat.

nun wünsch ich euch schöne pfingsten, mit hoffentlich viel sonne draußen und im herzen

die musik gibt’s heute passend zum wave gothiktreffen 


klick - love me to the end 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen