dolle sache :-)

dolle sache :-)

Donnerstag, 13. Juni 2013

freitagspost 43



richter: und sie sind wer?
eismann: haben sie mich jetzt angeguckt?
richter: ja schiele ich denn, oder guck ich um die ecke?
eismann: erstes auf jeden fall, beim zweiten kann ich mir kein urteil erlauben. aber um die ecke gucken würde ich auch gern können.
richter: haha ich lach mich tot – ja sie sind gemeint!

eismann: wie war gleich die frage?
richter: und sie sind wer?
eismann: ich bin der eismann. ich kann mir nicht helfen, aber in ihrem satzaufbau stimmt was nicht.
richter: und ihr vorname?
eismann: wie ich bereits sagte… eismann
richter: ahja.

richter: ihnen wird folgendes vorgeworfen: tätlicher angriff auf die bundeskanzlerin
eismann: das war so nicht!
richter: warten sie bis sie irgendwas gefragt werden! weiterhin wird ihnen beleidigung der bundeskanzlerin und verletzung eines personenschützers der bundeskanzlerin vorgeworfen. jetzt können sie etwas zu den vorwürfen sagen!
eismann: also das war so…

früh esse ich gern mal ein rüherei… so mit zwiebeln und bisschen paprika reinschnipselt…
das wollte ich mir vorgestern früh machen, als ich feststellte ich das mir die eier ausgegangen sind. ich sofort losgebraust zum bauern meines vertrauens. der wohnt nahe grimma. er war ziemlich kurz angebunden, weil ich ihn beim sandsäcke stapeln gestört hab. wie ich dann so losmache, bemerke ich wie sich ziemlich plötzlich ein übles hochwasser bildete. ich dachte mir noch so, na nun aber fix heeme, wollte aber unbedingt noch probieren ob ein ei schwimmt. da hab ich eins aus der packung genommen und in hohem bogen weggeworfen. wie ich die flugbahn beobachte, denke ich mir noch so: mensch kannst du weit werfen.

richter: ja genau vor die füße der bundeskanzlerin!
eismann: das kann ich doch am anfang meines wurfes nicht wissen, dass ausgerechnet die bundeskanzlerin dahin latscht. außerdem bin ich ja gleich hingelaufen und wollte fragen ob etwas passiert ist.
richter: wo sie dem personenschützer gegen das schienbein getreten haben.
eismann: der hat zuerst geschupst.

richter: als nächstes haben sie die bundeskanzlerin beleidigt!
eismann: ich wollte nur daruf hinweisen, dass hier hochwassergebiet ist und zudem gefährlich.
richter: aha? ich zitiere ihre unter zeugen getätigte aussage: „ihr plöden sensationstouristen passt nur auf das der deich nicht abrutscht, verpisst euch oder nehmt euch eine schaufel!“
eismann: naja an der formulierung muss noch bisschen gefeilt werden, aber ich konnte auch nicht lange überlegen, da sich 5 männer auf mich gehechtet hatten.

richter: das waren aber noch nicht alle beleidigungen, sie haben munter nachgelegt. ich zitiere sie wieder: „und du kommst doch auch nur zu wahlkampfzwecken und faselt was von soforthilfen, die menschen hier haben noch nicht mal ihre letzten soforthilfen abgezahlt!“
eismann: ah, da hatte ich die bundeskanzlerin erkannt. leider konnte ich nicht mit ihr diskutieren, ich wurde ziemlich roh weggeschleift.

richter: aber nicht ohne eine weitere beleidigung. zitat: „sie sollten dringend den typenberater wechseln. hat ihnen noch niemand gesagt wie doof ihre viel zu kurzen und zu engen jacken aussehen?“
eismann: na aber das musste ihr doch mal jemand sagen!

wie der prozess ausgegangen ist verrate ich euch später… für den nächsten prozesstag werden erstmal die richter und verteidiger ausgelost.

ich hoffe es kommen viele spenden für die betroffenen der hochwasser zusammen und das die menschen in passau, grimma, bad schandau und und und  bald wieder fröhlich und optimistisch sein können.

habt ein feines wochenende.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen