dolle sache :-)

dolle sache :-)

Samstag, 11. Januar 2014

freitagspost 73




unsere kleine diele 6681 – q (das q ist besonders wichtig)
oder: sport ist ihr hobby
oder: wer den schaden hat spottet jeder beschreibung
oder: warum ein eismann kein langlauf macht
oder: die schneekrise

wie ihr den vielen überschriften entnehmen könnt ist so ein eismann zu weilen nicht sehr entschlusskräftig.

heute erinnere ich an die eismann to do liste für das jahr 2013. dieser konnte man entnehmen, dass er zweimal sport treiben wollte im vergangenen jahr.

naja was soll ich sagen... er hat es auf dem letzten metern des schon fast verblichenen jahres geschafft – mit schwimmen.
dann kam urlaub, weihnachten, neujahr und sowas alles und die mutigen zarten anfänge einer großen sportkarriere wurden irgendwie wieder zu nichte gemacht.

aber im neuen jahr sollte es wieder munter los gehen. schon am ersten tag des neuen jahres stand der eismann mit angeschnallten langlaufski vor der kleenen diele in startposition. doch wer sich nicht blicken ließ… war der schnee.

der konnte aber auch nicht kommen, denn unsere chefin hatte den nach österreich bringen lassen, um dort echt heitere bilder ihrer langlaufaktivitäten zu machen. ein rätsel bleibt wie angie bei diesem tempo derartig böse stürzen konnte... wir werden es wohl nie erfahren ob jagertee, kgb oder karatee mit im spiel war.

auch werde ich mich hüten, einige von den kommentaren zum besten zu geben, die ich zum skifahrerischen geschick unserer kandesbunzlerin gehört habe.

 mit stolz kann ich aber berichten, dass im eben angefangenen jahr nun schon zweimal sport auf der habenseite des eismannes steht. zum schwimmen hat sich heute badminton (ehemals federball) gesellt. gut das da niemand gefilmt hat – formvollendet ist mit sicherheit etwas anderes.

eine große unbekannte wird sein, wie es der eismann morgen früh aus dem bettchen schaffen wird, bei dem sich jetzt schon langsam einstellenden muskelkater. sollte morgen jemanden, im großraum leipzig/connewitz, ein typ auffallen der bei jedem schritt „aua aua“ ruft, einfach ignorieren....

auch ungewiß ist – ob es noch für die nächsten sommerspiele reicht, wenn in diesem trainigstempo weiter gemacht wird.

vielleicht erzähle ich euch dann später von der weiteren leistungssportlichen entwicklung, vielleicht aber auch nicht. nun aber ab ins wochenende – habt ein schönes davon und immer schön aufpassen bei sportlichen aktivitäten, dass auch niemand eine kamera dabei hat :-)


klick >> valerie - valera

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen