dolle sache :-)

dolle sache :-)

Freitag, 16. Mai 2014

freitagspost 91

unsere kleene diele folge 209876098
heute: neue ideen

endlich gibt’s mal wieder neuigkeiten in unserer kleenen diele!

letzte woche hab ich den eurovision song contest geguckt und live die freitagspost dazu geschrieben. nachdem ich aber im laufe der woche derartig viele „verwurstelungen“ zum „esc“ hören, sehen oder lesen musste, habe ich diesen text in den weiten meiner festplatte versenkt. ich denke zu diesem thema ist nun wirklich alles gesagt.

und dann plötzlich, mitten in der lethargie eines gewöhnlichen tages, kam mir die idee! atomeis! das wird der renner der saison. herrlich! das ich da nicht eher drauf gekommen bin.

gut, ich muss ein paar kleine umbauarbeiten in unserer kleenen diele durchführen, denn uran und strontium sind nun mal sensible stoffe, die man nicht so ohne weiteres in die eismaschine kippen kann. aber keine sorge – ich hab schon mit angie telefoniert. sie hat mir umfassende hilfen zugesagt. dem steuerzahler ist es doch völlig egal wo die milliarden steuereinnahmen hingehen. also kommt es auf die milliarden subventionierung einer kleenen diele auch nicht mehr an. sagt angie. ich hab gleich meine kontonummer durchgegeben und schwupps – waren die milliarden da.
die eisproduktion unserer kleene diele wird also demnächst in eine relativ große fabrikhalle umziehen, schließlich sind die eismaschinen geringfügig 100mal größer als herkömmliche eismaschinen. aber innovationen brauchen eben platz.

in ein, zwei wochen wird es dann zuerst fetziges waldmeister-uran und erdbeer-strontium eis geben. das schmeckt jetzt nicht unbedingt anders, leuchtet dafür aber im dunkeln, (auch nachdem es gegessen wurde), es stehen einem prima die haare zu berge (sofern man nicht alle abrasiert hat) und die letzten zähne gehen ganz leicht raus (das spart zahnarztkosten). da sieht man förmlich schon die kinderaugen leuchten.

die abfälle der zukünftigen eisproduktion, müssen fachgerecht entsorgt werden. aber da kümmert sich ja schon die bundesregierung drum, die in den nächsten 100 jahren eine kommision bildet, die sich in weiteren 100 jahren um eine endlagerstätte kümmert. bis dahin schicke ich per dhl das zeug nach gorleben. was? wer das bezahlt? na wir alle – komische frage...tztztz

in ein paar jahren, wenn der zu erwartende hype um das atom eis abgeklungen ist, die fabrikhalle schon von weitem dufte grün leuchtet und die eismaschinen förmlich glühen, soll ich angie bescheid sagen. offiziell soll ich bekannt geben, dass der rückbau der fabrik mich finanziell ruinieren wird und nach ein bissl aufschrei und gedöns würde sie sich darum kümmern, dass... na?
genau – dass wir alle die kosten für den rückbau tragen.

also ich finde das alles eine großartige idee und wer behauptet ich hätte mir das bei unseren großen stromkonzernen abgeguckt, der lügt!


habt ein feines strahlendes wochenende

ich komme nicht umhin den einen song des esc zum besten zu geben, der es verdient hätte...
klick >> calm after the storm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen